12.07.2016 07:38

Maximilian Baehring  Hoelderlinstrasse 4  D-60316 Frankfurt M.

persönliche Zustellung

Dem Präsidenten des Oberlandes-
gerichtes Frankfurt a.M.
Zeil 42
D-60313 Frankfurt a.M.

                                                Frankfurt a.M., den 12.
Juli 2016

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Richter am Landgericht Kaiser-Klan,
Richterin Butz, Richter Schmitt
Hiermit lege ich Dienstaufsichtbeschwrede ein.
Ich habe durch meien Streitigkeiten im Familinerecht ja schon vieles
erebt aber so eien Schweinerei wie diese ist mir nochnicht
untregekommen. Ich habe meienm Anwalt nachweislich etwa 10 bis 20
ENTLASTUNGSZEUGEN genannt un das schriftlih. Die Zahl ist so ungenaua a
gegeben weil ich einige von Ihnen nur fotografieren konnte und nicht
kenne ich habe aber ein Foo eingeriecht auf dem Sie allesamt zu sehen
sind. Die Polizei ist mal wieder nicht nur stinkendfaul und
behinderten-diskirminierend bis zum geht nicht mehr (wer bei denen
sexuellen Missbrauch durch Homosexulle anzeigt bekommt von zwei schwulen
Beamten gesagt sie könnten Ihn auch mal vergewaltigen) und ermittelt
überhaupt nicht wer diese Zugen waren. Zudem habe ich auch eine Reihe
von Entlastungs-zeugen NAmENTLICH benannt mit Namenudn anschriften, etwa
den veremiter Mile Rakita, Chris Knak, eienen Bekannten, Manula Nowatius
die Zeugin war bei einem Telefonat mit der Polizei 2006 bei dem die
eienn entweder in der Warteschleife verhungern lassen oder auflegen.Aus
Reche dfür daß man Ihnen keien Daten gegeben hat was den
obebruergemeister@bad-homburg.de ralying hack angeht zu dem Zuege
Burkhard Bigalke aussagen kann udn Zuege Hans werner Schilling der im
Büro Louisenstrassse 101m 61348 Bad homburg, wo unser srever standen
zugegen war als ich zwei Streifenbeamten die versuchthaben mich
einzuschüchtern heruasgeworfen habe udn egsgat habe sie iollen
zurückkomemnw enn Sie iene gerichtbeschluss vorweissen können. Das ist
strafbare ASSSAGEERPRESSUNG. Als ich in der Folge überfallenworden bin
VERWEIGERTE man mir die Hilfeleistung. Das mehrfach. Ich ahbe deshalb
eien mir beaknnten Polizsten aus eienm naderen Budnesland gebeten heir
GEGEN SEIN ROTZFRECHEN KOLLEGEN zu ermitteln, das ist der zeueg
hansChristian Wielandt. Daraufhin hat man mich tatsvorsätzlich
falschbesculdigt ich hätte eien richterin angegriffen. Das meint
zumindest auch dei Richteruin am Landgericht Lodzik so. Alles fein
säuberlich dokumentiert. Die ebamten ahben mich einegschüchtert udn mich
mit Kidnesdnetführung epresst.Sie würden nciht nr keeine Anordnungen zum
Umgang durchstezen sondern dafür sorgend aß ich mein Kidn nie wieder
sehe. Man hat mich sietens des Jobcenters monatelang ausgehungert. Werr
damals dort dann aussratete war meien nachbraDenis Obermann der las
Zeuge mitgekommenw ar. Die Arte udn Weise wie man dort mit seinen
?Kunden ? umgegangen ist ist besantdteil mehrerr Strafverfheren Gegen
die Mitarbeiter des Jobcenters, 3 Zs 1795/08 GStA Frankfurt a.M. und
3540 Js 219084/07 StA Frankfurt a.M.  hier verbesserte LEGASTHENIKER
Staatsanwalt Schaller das Aktenzeichen in und 3540 Js 219084/08 (aus dem
jahre08 statt 07) dait die akte nicht uffindbar war. Aus dieser Zeit
resultiert das VON IHENN AGEREGT für mich postiv auisgegangene Gutachten
des Dr. Ahsselbeck das Ihnen vorliegt udn besagt daß ich nicht psycisch
krank bin was trotzdem die ganze zeit dummdreist behauptet wiird. Das
Guatchten ist auf Ihrem Mist gewachsen. Satt die gegen mich
verhezendekidnskuttre mit ihrer Reiki_sekte vorzugehen kpühlten ie
Bematen ihr mütchen idnem si mich zusammnshclugen und quälten. Das ging
soweit daß man mich mit Medikamentengabe vergiftet aht. Voher konnteich
vernünftig tippen, jwas jetz los istt sehen sie ja. Si haben ja genug
Paiere von mir voliegen. Vergelichens ie ienfahc mal vor und dnachdem
amn mir eien Überdosisi falscher Medikamnte unter Zang in den Leib
gejagt hat. Ich ätte drfugfegehen  Avr das war ja so beabsichtigtem,
denn den geanntenA ktenzeichen könen Sie entnhemen daß die ärzte die
mich begutachtens ollten allesamt eienr Isntituun angehörten
derenPersonal strafngezeigt war. Auch das war RACHE. Polizisten und
Ärzte KÖRPERVERLTZEN aus Rech wegen Dienstaufsichts-beschwreden udn
Anziegn die dehalb erstette wurden wil sich die Bullen (die ja
bekanntlich Tiere sind und keien Menshcne) sich gegenüber
kriminalitätsopfern verhalten haben wie wilde Säue.
Der Beamte Buss-Hull wegen dem ichins Ministerium nach Wiesbaden fahre
wiel er meint, sie können mich zitieren ?umagsnanordnungen vollstrecke
ich nicht.? Er hat vergesen das er Beamter ist und kein
Wehrdinslsistenderder sich einamlig enstchiden kann Diensta n der Waffe
zu amchen oder nicht aber  auch keien befehle VERWEIGERN darf. Dieser
Mann vergweigerte seiens Arbeit zu amchen mit voller Absicht. Ich be
ihen daraufhinangebürllt er solle sein Waffe und sieen dienstausweis
gelich abgeben und die Natoangeriufen daß wir es hier mit BEWAFFNETEN
AUFTSÄNDISCHEN zu tun hätten bei der polizei Bad Homburg die das zeil
veroflgenw ürden den Rechtststa zu beseitigen.

Ich habe nachweislich mehrer Strafanzeigen gegen diese  Leute eingerciht.

D ie nachweislich StaatsanwaltDdr. König allesamt in den papierkorb
geworfen hat anstatt zu ermitteln. Nicht eine Eingangsbetsätigungen hat
der NAZI verschickt. Ich musste mit einem Doppel zur Poststelle gehen
und mir abstempelen lassen daß ich das eingericht habe.

Außerdem könen auch zwo R ichterinnen die Landrichterin Lodzik und die
Richterin Simon bezeugen daß ich lange bevor es zum in Frga stehenden
Vorfall kam Strafanzeige eingereichthabe gegen den Würger. Michalek
udnFau zajac.

Ich habe wie gesagt drei große Leitzordner voll die alle vom
stinkendfaulen Skandalstaatsnwalt Dr. König nichtberabeitet wurden In
meienr Not habe ich sogar eien Antrag auf Gewalstchutz gestelltd er
ebenfalls nicht bearbeitet wurde, denn

mit den Untermenschen die man für psychisch krank hält kann man es ja
machen

als Juristen und Polizei-Nazi,

die kommen ja sowieso ins Folter KZ Haina.

Ich habe bei Gericht mehrfach durchscheinen lassen daß mein Anwalt
genauso meint er müsse mich gar nicht verteidigen, denn wie will sich
der Binhderte denn schon wehren?
Außerdem wird ? das kann Anwat Guthke bezeugen ? mein Telefax gerade mal
wieder erneut manipuliert wie schon 2010. Damals hat das die Polizei
auch nicht interessiert als auf meein Rechnung (De Idee mein Anshcluss
sei gehackt hatte der Priovider vodafone - Das Verafhren
habe ich gewonnen)  für 2.500 Euro nach Kuba telefoniert wurde.

Man verucht mir mit meine Sozialhilfe wegzupfänden damit ich mich nicht
selbst durch briefe-schreiben wehren kann. Schon damals haben die
stinkendfaulen Beamten nicht ermitteln wollen sondern mich stattdessen
lieber eingesperrt haben wiel ich mich getraut hatte mich bei mehreren
Petiotinsssuchuß über sie zu beschweren. Die Petitionnummer  302717
Eingangsbestätigung aus Brüssel vom 12.2.2012. Esgibt auch ne
Petuitionsnumemr vom esssichen Landtag udn eien vom Bundestag. Die
Beamten rächten sich am 23. Mai 2013 dadruch daß sie mich
zussmmeschlugen nachdem sie mich vorher auf das massivste
eingeschüchtert haben. Da das in hessen nicht berabeitet wird habe ich
ne Email nin ein anderes Budnesland gesendet. Dort hat mand as
entgegengenommen.
und mri den eingang bestätigt Das istaso ?Wasserdicht? wie man so schöns
agt. Daß ich ERST BEDROHT udn dann ZUSMMSNGESHCLAGN wurde. Nachweislich
wiel ich Strafaeziegen gegen beamte/Dienstaufsichtsbeschwerden einreichte.

Fragen Sie mal ihren Herrn Krowol von der Pforte beim OLG bei dem ich
fatstäglich neue Eingaben einreichte oder der Psotstelle vom
Generalstatatnwalt wo man mich deshalb kennt. Da muss man das bestätigen
können, passiert ist nichts.

DENN VERMEINTLICH BEHINDERTE DARF MAN ZUSAMMENSHCLAGEN ALS POLIZIST DIE
HABEN KEINERLEI MESNCHNENWÜRDE WIE WOLLEN DIE SICH DENN WHEREN WENNS IE
NICHT KLAGEN KÖNNEN OHNE DIE KORRUPTEN ANÄLTE DIE GELD AuS IHNEN
HERUASPRESSEN UD DanN NICHTS DAFÜR TUN.

Beamte die mcih zussmengeshclagen haben haben mich auchmit
Falschaussagen in U-Haft gesteckt.
Die geannten richter jedenfalls fertigen einfach eien Ladungsliste an in
deer ALLE BE-  aber ekein einziger Entalstungszeuge zum Verfahren
geladen wird.

Als ich mich über meinen Anwalt beschwert habe wiel er mir verpricht
Befagenheitsnaträge zu begründen was er dann nicht macht hbe ich beid er
egelgenheit gleich mehrere Entasltungszeugen dem Gericht gegenüber
selbst beannt. DAS HABEN SIE SCHRIFTLICH. Nicht einmal diese Zeugen
wurden geladen.

SIE TRAGEN DIE VERNTWORTUNG FÜR EIEN WEITERN SUIZIDVERSUCH - SIE TRIEBEN
EINEN IN DEN SELBTSMORD DAS IST VERSUCHTER MORD!

Ein Senat der nur BE aber keine Entlastungszeugen zu Verfahren lädt IN
DENEN ES OPFER,
nochmal O P F E R von Strafaten verhöhnt und aus politischen Gründen
fertigmacht als würde das Volksgerichshofrichter Freisler persönlich den
Vorsitz führen soll angeblich etwas mit Gerchtigkeit
zu tun haben.

MIR PLATZT ENDGÜLTIG DER KRAGEN. SO EINE SCHWEINEREI. ICH NENEN
ENTLASTUNGSZEUGEN UDN SIE LADEN DIE EINFACH NICHT VOR WAS FÜR EINE
RECHTSBEUGUNG IST DAS DENN ODER ITS DAS SCHON RECHTBRUCH? IST DAS NICHT
SCHON NAHCWEISLICH KRIMINLELL? Schauen Sie mal in die akte.
Der Kioskbesitzer der alles mitangesehen hat und sich bereiterklärt
hatte auszusagen. Auch der wird einfach nicht vorgealden.


201607120738-147280121288-0.jpg
[0] "201607120738-147280121288-0.jpg"
201607120738-147280121288-1.jpg
[1] "201607120738-147280121288-1.jpg"
201607120738-147280121288-2.jpg
[2] "201607120738-147280121288-2.jpg"
12.07.2016 11:47

Maximilian Baehring  Hoelderlinstrasse 4  D-60316 Frankfurt M.
persönliche Zustellung
Dem Präsidenten des Oberlandes-gerichtes Frankfurt a.M.Zeil 42D-60313 Frankfurt a.M.
                                                                                                                        Frankfurt a.M., den 12. Juli 2016
Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Richter am Landgericht Kaiser-Klan, Richterin Butz, Richter Schmitt
Eben bin ich bei der Pforte de OLG, zeil 42 vortsellig geworden nachdem ich vorher beim Anwalt im hase Sandweg 7 war. Schon bei diesem bat ich eien Frau im Büro darunter, beim Volksbund der Kriegsgräber-fürsorge, für eine Zustellung an den Anwalt bitte als Zeugin zu fungieren, diese  elhnet ab mit den Worten ?Ich bin hier beschäftigt, ich kann nicht meien Job riskieren?. Ich abe dann verbunden mit der Bitte, daß der Anwalt Guthke doch bitte endlich sein Mandat niederlegen solle, wenn er schon untätig bleibe, und den platz freimachen für einen Pflichtverteidiger der etwas tut, und zwar nachdrücklich, ich sagte in etwa: ?ich habe mich an die Frankfurter Anwaltsakmmer gewandt, die Bundesrechtsanwaltskammer eingeschltet und die Presse infomier ich auch? bei seiner ?ANFÜHRUNGSZEICHEN? Mitarbeiterin ?ANFÜHRUNGSZEICHEN? mein Schrieben Überreicht. Dann bin ich zum OLG gelaufen. In der Hand ahtte ich den Schirftsatz Folter von getsren und den Schriftsatz Dienstaufsichstbeschwerde mit heutigem Datum, beides in dreifacher Ausfertigung. Man holte dann auch jemanden von der Poststelle der Gsta der freundlciherweise für den Empafng seienr Exmplare, die ihm ?zur Information/kenntnisnahme? zugingen eien Eingansstempel auf meie Expmlat amchte. Dann gining ich zurück an die Pforte um für den eigentlichen Adressaten der Dienstaufischstbeschwerde, den Präsidneten ders OLG auch noch einen  Stempel zu bekommen. Den verweigerte mir der err an der Pforte dann mit den worten. Wo schon eien Stempel drauf ist dann mach ich nicht noch einen drauf. Ich argumetierte das seien zwei untershcidliche Behörden aber das intersssierte nicht. Ich habe dann eien Gruppe von OLG-Mtarbeitern die vor dem Gebäude standen und rauchten (da wo die Juristen sonst immer beim saufen zu beobachten und filmen sind) von denen sich einer als Rchtsrefrendar zu erkennen gab gebeten als Zeuge zu fungieren dafür daß man einen Schrftsatz angenommen hatte für die Behörde ?Präsindet des OLG? ohne mir dies durch Eingasstempel zu quittieren. Eine Dame meinte cih solle es doch per Posts chicken. Dann hab ich egsagt ich sei HartzIV Empfänger udn ich hätte schon 40 bis 50 euro diesen Monat an Protokosten (Also nicht nur Porto, sondern auch Fax, Internetcafe- doer Anshlussgebühren, Druckterinte. Paier,-Briefumschläge, gibte s alles nicht umsonst ich sage ighr mein Kosten für das up-to date halten der Öfefntklchkeit und meien poltishce arbeite allein belifens ich auf etwa weiter 100 Euro monatlich die ich mir vom Munde apsparen muss) Da sagte sie sei müsse auch von 300 Uero im Monat leben. cih habe dann ncoh draauf hingewiesen daß es genau die Einstellung egwesen sei die das veragsen der Juden ermöglicht habe. Ein ?Natrülich hab ich das gewusst, aber was kann /sooll ich als einzelner schon machen. Ich riskier doch nicht meien gute Stellung, das soziale Prestige als Anwaltsgehilfin zu arbeiten und dafür ein deickes Auto fahren zu können sit mir wichtiger als ob jemand uSnchuldig in den Knast geht udn dort gefoltert wird?.  Damit ihre Pforte nur einen Eingangsstemple draufmacht das ganze nochmal! Die Papierindustrie freut sich , da kann wider regenwald abgeolzt werden.


201607121147-147286117458-0.jpg
[0] "201607121147-147286117458-0.jpg"
201607121147-147286117458-1.jpg
[1] "201607121147-147286117458-1.jpg"
12.07.2016 11:48
NÖTIGUNG!

Rückmeldung zu unvollständigen Faxe! Strafanzeige: Nötigung der Presse

Ich habe ebne mal wieder so einen ?Fluppe im Maul? Gerichtsbediensteten vor dem OLG Eingang stehen sehen. Ich fragte ihn ob er mir sagn könne wann das nächste Besäufnis der Anwaltschaft hier vor dem gebäuded e justitzprüfungsamtes stattfände. Ich käme nämlich leider an die Bulder seienr Überwachungskaeras nicht ran.

Undführte ichweiter aus:  es liege im Intersse der Öffentlichkeit darüber zu imnformieren wie Voll-gesoffen Staatsnwaälte und Richter vor dem OLG Gebäude feierten weilsie sich damit erpressbar machen.

Da ich an die Bilder der hochauflösenden Überwachungskamer nicht herankäme müss ich aber auf eigenes Fotoquipment, etwa eine diskrete Handycam zurückgreifen wenn es sinngemäß für diesen Überwachungsstaat heißt: ?Es wird zurückgelfimt?.

Als mir Polizsten vom 1. Revier in der Strasse geegenüebr dei hifleleistung verweigerten Anfang 2007 da waren die Aufnahmen ja auch nicht als Beweis verfügbar. Als man mich monatelang ausgehungert hatte und mir dann Prozesskostenhife verweigerte. Da wollte ich auch nachweisen wo ich mich überall beschwert hatte. Da hab ich auch keien Ausdrucke bekommen. Da uß man midnestens ne Strafata egehen. Dann kommt es villeicht zu eienr anklage in deren Verlauf der Saatnwalt die aufnahmenrausrückt. Udn dann könnt man nachweisen daß amn von den Polizisten beinmBercush eienStrafanzeige zu erstatte des Polizeireviers verwiesen worden sit. UNTERALSSENE HILFELEISTUNG!

Ich erzählte im dann noch die genze Geshcichte. Daß die Dame aus der Gruppe der Refrendare nciht Zeugin sein wollte bei der Verwigerung des Quittierens der Annahme eine Schriftsatzes für den Präsidneten des OLG in dem Foltervowrpüfe durch Justizbedienetet ? auch Pförtner von Gerichten ? erhoben werden. WENN DIE SICH WEITRE SO BENHEMN HAT ES DER BÜREGR BALD SO SATT DASS ES WEITERE BRENENNDE POLIZEIATUTOS EINGEWORFENE POLIZEIREVIERSCHEIBEN UND VERWUDNET ODER TOTE PLOIZSTEN GIBT. DANNIST NÄMLICH BÜRGERKRIEG. UDN MIT WAS? MIT RECHT!

Er sagte wenn die ewtas nicht annehmen würdens ei die einzige Möglichkeit an eien Emfpangs-bekenntnis zu gelangen das Einschrieben mit der Post. Ich entgegenete ihm ich könne ihm mit der Post auch einen Umschlag voller Leerer Blätter senden und nachher behaupten er habe meien ganze Eingabe verschlampt, das also ein Einschreibebeleg kein besonders guter Beweis sei, weil man an seiner Hand nur nachweisen kann daß man etwas versendet hat, nicht abwer welchen Inhaltes es war. Das Fax ist da besser geeignet weil man bei modernen Faxgeräten wenigstens noch einen Ausdruck eines Teisl der ersten Seite  mitbekommt, eien Faxbericht kan man aber ebenso manipulieren wie eine Verbidnungsübersicht. Insbesondere im zeitalter von VoIP. Auc h hier kann imZweifelsfall nur nachgewieen werden wie lange jemand telefoniert hat.  Insebsodner bei Internetfaxidensten kann man die PDFs die hochgeladen werden abichtlich oder unabsichtlich vertauschen mit dem was nachher an den Empfänger gesendet wird. Unmengen Fehlrquellen.

Wünschenswert wäre also eien betsätigung von Faxen mit sogenannten Thumbnails, Miniaturen anhand dere man von jeder gefaxten Siete von der Genseite zurückgesendet bekommt W E ES DORT ANGEKOMMEN ist. Denken Sie nur mal an sagen wir US-Amerikaner die andere Papierformate verwenden und nicht wissen wie verzerrt das auf deutsche Faxgeräten ankommt. Je nach Font kann ein falsch einegstelltes Computerfax komplett unleserliche Faxe an die Gegnseite senden. Nachher müsste gerade im gerichtsvefahren ein Richter zunächst mal zu gunsten von Angeklagtem und Verteidger annehmen daß Eingebn verloren gegangen sind doer evrtauscht wurden. So habe ich 2015 das ordnunsgamt gewarnt daß das Ende von Ramdan mit der Schwulen-Demo zum Christopher street Day zusammenfalle udn daß einige Moslems sichin ihren religiösen gefühlen vrletzt sehen udn snchläge planen könnten. Da gibte s danna cuh keien Danke für den hinweis, machen wir ncähstes Jahr anders.

Ich habe mich schon gewundert daß das andgericht mir nicht wantwortet  wenn ein Fax von mir ?verstümmel? ankommt, immerhin ist ja ein Absender auf jeder Faxseite e ganz oben drauf dem man ein Fax zurücksenden kkönnte, hallo sie versuschen usn etwas zus enden und da skommt heir ncht richtig an.

Bisher haben Gerichte immer darauf verzichte mir eisnprechdn etwas zurückzuschreiben. Soeben rhalte ich das erste mal ein Schrieben daß sie unleserliche Afxe erhalten hätten. Das ist ein bisschen spät, finden sie nicht? Wenn mir jemand ein Fax sendet dann frage ich so nicht ein weiterer Versendevrsuch inenrhalb weniger Minuten / Stunden erfolgt, sofort nach. So wollte Rechtsanwalt Bonn tricksen als er faxe mit Verbindungsabbrüchen versendete. Er hat aber vergessen daß mein Fax gar nicht bei mir aufläuft sodnern bei eienm Internetanbieter und mir von dort aus per Email zugestellt wird. Die Fehler die er mir nachweisen wollte hat er dann eienr großen Telefongesellschaft gegenüber vorgetäsucht. Ich versende alles was ich per Fax/Email versende immer nur VORAB PER FAX/Email und reiche es imemr nochmal urhccriftlich ein wenne s sich um einagben bei Gericht nadlet. Was hier versucht wird ist mich zu verarschen seitens des Gerichtes. Eines Gerichtes das aus Juristen beseht die und jetz kommt es:

verucht haben mich als Journlaistetn/Blogger zu nötigen.

Denn ich darf die Öfftnlichkeit darüber informieren wenn ihre Staatsnwälte udn Richtervollgesoffen vor dem OLG/Justizprüfunsgamt stehen und sich der Lächerlichkeit sämtlicher krimineller die das footografen und der Strafverteidiger preisgeben.

Was glauben S ie wiegt in einer öffntlichen Verhandlung schwerer? Die MÖGLICHERWEISE Verletzung des Persönlichkeistrecht eiens BEAMTEN oder die NACHWEILICHE TRUNKENHEIT IM STAATSDIENST DER MISERABLE EINDRUCK DEN DAS MACHT, DIE EPRERSSBAKEIT DER SICH DIE JUSTIZ  AUSSETZT.
Der Verteidigerder ein foto vom vollgesoffenen Richer der Statatnwlat zieht der hat die Medien und die Lacher auf seienr Seite.

Da hilft es auch nichtmerh wenn ich sofot von den Justiuzbediensteten BEDROHT WERDE in mienre journalistischen Tätigkeit. Bedroht weil ich AUFDECKE daß die sich mir ihrer Sauferei vor Gerichtgebäuden der Lächerlichkeit eisgeben. Satt Haltung anzunhmen wenn sein Arbeitgeber, der Gestzgeber und sein allerobertser Dienstherrvor persönlich ihm steht, verucht man einen zu bedrohen ?da haben sie abr ein verfahren am hals? und dr Beamte ist dann auch noch so PARANOID zu denken wir kämen vonaussen an die Fotos vom Bürger heran die er die ganze zeit in seienem Überwachunsgwehn schießt. Die Dealer eien straßenecke weiter werden nicht gefilmt aber sie filemn die  ganze zeit die Bürger um sie zu maltärtieren. Wenn man sich den Hiwneis erlaubt

WENND ER CHEF KOMMT FLUPPE AUS DEM MAUL und AUFHÖREN ÖFFENTLICH ZU SAUFEN

was macht das für eien Eidnruck? Dann wird der Hiwneis nicht dankend und peinlich berührt entgegengenommen, nein es wird mit staatalicher Willkür gegen Journalisten / blogger gedroht.
(Wir prügeln usn bealstende fotis schon aus Ihnen heraus ? deshalb machen wir ja auch ILLEGALE Hausdruchsuchungen).

Jetzts chicken die mir einfahc daß ein VORB PER FAX nicht lesbar gewesen wäre. Ist mir Wurts. Deshalb reich ich das ja auch nochmal URSCHIRFTLICH ein.

Was Sie amchne ist nicht lesbrae Faxe wegwerfen udn wenn dann ? ienes technsichen Fehelrs wegen ?das lesbare Fax hinterherkommt sagen Sie der antrag wurde ebreits abgelehnt. Udn Schmissen die lesbare Kopie gelich mit in den Papüierkorb.

DAS ITS MASSIVSTE KORRUPTION.

Und ich war heute nicht ohen Grund persönlich in ihrem hause um mich über dies Schweienrein zu beshcwerden.

Ich kann nicht als Polizei hingehen und ein Fax was ich nur teilweise erhalte nicht beratbietne doer eien Email in meienm Spam-Filter verschinden lassen. Das kann ich als Privatmann, aber als Beamter nicht.

Da muß ich ermitteln ob es villeicht etwas wichtiges war.

Obgelich angeblich mein Fax seit mehreren Wodchne nicht mehr richtig fuinktioniren soll (es gibt gerade bei Computerafxen unmengen an minupulationsmöglichkeiten) erhalte ich erst Wochenspäter nachricht daß bei Ihen verstümmlete Faxe eingehen udn daß Sie deshalb Ienagben nciht berabeiten.

Das ist das typsiche ?ABER WIR HABEN NCVON NCIHTS GEWUSSET? Verahlten von NAZI-Behörden.

Und se haben eien Jorunalisten offen genötigt er dürfe nicht über die SUAferei von Richtern udn Staatnweöälten schreiben. Wa sistd as nur für ein Saftladen.

Sie ahben mir für jede meienr eingaben udn wenn ich Ihnen eien ausgtercjten Mittelfinger faxe eiene Eingangsbetsätigung zuschicken. Es könnte sich ja um ein versehtnlich vertauschtes PDF handeln oder eien wilgewordenenFlachbettescanner mit Fax drann der whrend man mit der Hand drauffasst zufällig von alleine losgeht und an eien eingepseichret Numemr sendet. Es könnetna uch Hacker sin.

ich beidene mein fax, meien scanenr udnmeein Drucker gerade vonRussland aus per VPN fern ums icherzugehen daß meine Gerichtsakten nicht wieder ebschlanahmet werden. DAS GEHT TECHNSICH AUCH. Ich ab da auch schon von Australien aus geacht aus dem Sleben grund. Dmait der shcnüffelstaat nicht an meien Unteralgen kommt. Sie müssen also zu meien gunstena nenhmen daß es sich um fehelr ahdnelt. Udn sie müssen anchfragen. Was dennw ennn soclhe ein Hilferuf das letzte ist wa s ein sagen wir Gehörloser absendenkann bevor er abgemurkst wird? Landet das dann auch im Abfallkorb udn nachher wird egsaagt das war aber agnz sicher ein natürlciher tod ach wenn er in eienm fax noch seien Mörder ebannt hat?

So wie in ihrem Schriebn vom 07 Juli 2016 das mich soeben erreicht hat muß das aussehen. Man muß nachfragen wenn amn kenntnis hat daß jemand anderes eienm etwas senden will. WürdenS ei sich wi ich in derEDV mit den RFC822/2822 herumschlagen müssen in denen definiert wird wie amn anchrichten übermittelt, ganz anlaog zm ralen leben dann wüsstenSie das.

Da ich shcon mehrere anzeigen wegen Rechtbeugung udn Willkür gegne Beante einereicht habe udn zwar auch auf dem Weg des persönlichen abgebens in der Poststelle gegen Eingangsstempel so daß Sie sich überhaupt nicht herausreden können etwas nicht erjhalten zu haben muß ich in denn Fällen wo cih druc so etwas erhalte von

BÖSWILLIGER ABSICHT

und regelrechtem Psychoterro ausgehen. So nach dem Motto: ?Der Bähring das ist so ein 101 prozentiger, dem machen wir das Leben mal richtig zur Hölle?. So nicht meienr ?Damen? und Herre.
Wenn jemand von eienm beamten eien anhcweis haben will dass er vorgeropcohen hat dann ist ihm ein solcher auszustellen. Dafür bezahlt der Bürger das Gehalt von euch ?Schläfern?.

Ich ahb nämlcih jahre später sonst schierigkeiten dem jeweiligen beamtens eien Untätigkeit anchzuweisen.

Es hats ieen Grund daß ich beid erer kosnequenten rechtsverweigerung, bei jedem rchtbruch mich sofort hinsetze und irgendwas dazu aufschreibe. So ahbe ich egstern zufällig gefunden daß ich eien Antrag auf GEWALTSCHUTZ ggen jene Nachbarin asu Appratement 20, die frau zaja getsellt ahtte die mich dann auch geprügelt hat am 08. Augsut 2015 als ich den Würger fotografuierte der mcih ? und auhc das ahb ich schrftlich mehrfach angezigt ? mehrfach bedrohte hatte nicht gegen ihn auszusagen. Faiererweise hab ich ihm noch den Tipp gegeben sich mir gegenüber am besten agr nicht zuz äußern weil ich das sonst 1.1 an die polizeiw eitergeben würde.

Ich kann das hieb und stichfets nachweisen:

Ich ersuche um gewlatschutz vor und werde dann von genau der Person verprügelt.

Tolle Wurst! Da hebt ihr euch echt mit Tuhm bekleckert (oder eher mit Srohrum wenn ich an die öfftliche Saufereie der Juristen vor demOLG denke).

ich lasse es bei deiser Ermahnung bwenden. Aber Journalsien die über die saufereie von Juristen in aller löfftlichkeit berichten wollen das berichten verbieten zu wollen, das kann auch nach hinten losegehen.

12.07.2016 11:59

201607121159-147286397163-0.jpg
[0] "201607121159-147286397163-0.jpg"
201607121159-147286397163-1.jpg
[1] "201607121159-147286397163-1.jpg"
201607121159-147286397163-2.jpg
[2] "201607121159-147286397163-2.jpg"
12.07.2016 01:29

Maximilian Baehring  Hoelderlinstrasse 4  D-60316 Frankfurt M.


Zustellung gegen Empfangsbekenntnis

Kai Guthke
Sandweg 7
D-60313 Frankfurt a.M.

 

                                                                                                                       Frankfurt a.M., den 12. Juli 2016



5/30 KLs ? 3540 Js 233115/15 (3/16) Landgericht Frankfurt a.M. - Mandatsiderlegung

Herr Guthke!

AUF MEIN DRÄNGEN AUF IHR VERSAGEN BEID ER BEFANGENITSANTRAGEBFGÜRDUNG HIN HABE SIE NUN ENDLICH NAHC MHEVFACHER AUFFAORDERUNG IHR MANDT NIEDERGELEGT. DAS HABEN SIE MIR EBEN MITGETEILT. VIELEN DANK.

DIE IHNEN FÜR MEINE VERTEIDIGUNG ZUR VEFÜGUNG GESTELLTEN UNTERLAGEN WERDEN SIE UNTER KEINEN UMSTÄNDEN POSTALISCH  AN MICH SENDEN. ICH HOHLE DIESE AB. VERINBAREN SIE EIN TERMIN.

Ich werde Strafanzeige gegen Sie erstatten und ein anwaltskammerliches satndesrechliches Verfahren einleiten lassen.

Eben ? ich füge das bei - werde ich vom Gericht erneut VERARSCHT. Obgleich ich meien  Befangenheits-anträge sowohl VORAB perFax als auch per Post versend beruft man sich jetzt darauf meine Faxe würden unlesbar im Querformat ankommen und deshalb würden der gnaze Bafenagenhetsantrag nicht gewertet.

DAS IST BLANKER PSYCHOTERROR.



201607120129-147288928483-0.jpg
[0] "201607120129-147288928483-0.jpg"
12.07.2016 03:33
TOTALES POLIZEIVERSAGEN

NACHWEILSICH am 29. August 2014 erbitte ich bei gericht nachdem ich erolflos zig abnzeigen beim 5. rever eingericht habe GEWALTSCHUTZ gegen Frau ZAJAC und Herrn MICHALEK ?DEN WÜRGER? wobei ich am 08. August 2015 von genau dieser Frau Zajak angegriffen werde.

http://wuergerjagd.tumblr.com/post/96093433170/

12.07.2016 03:36

201607120336-147293257488-0.jpg
[0] "201607120336-147293257488-0.jpg"
12.07.2016 06:05

DAMIT EIN FALSCHER ELTERNTEIL FAMILIE SPIELEN KANN MUSS ERSTAML EIN RICHTIGER UMGEBRACHT ODER VERLEUMDET WERDEN. EURE SCHWUCHTELPOLITIK IST TÜR- UND TORÖFFNUNG FÜR KINDER- UND ADOPTiONSHANDEL. GENAU WIE DIESE GANZE ANTIRASSIMSUSCHEISSE DAFÜR SOGR DASS DEUSTCHE NICHT MERH SAGEN KÖNNE DASS DEUSTCHLAND IHRE HEIMAT IST, WEIL JA JEDER ASIATE ODER AFRIKENR SAgT ABER DU DArFST MICH NICHT DIsKRIMINIEREN, DESHALB GEHÖRT DENA FRIKNERN UDN DEN ASIATEN DEIND ESUCTHAKLDN GENAUSO WI DEN UREINWOHNERN.

Ich hab keien Probklem damit wenn die Leute die meien eien glückliche familie zu haben GEZWUNGEN werden ihre Kidner herzugenben damit homosexuelle Kinderscänder mit deenn Familie speilen können und selbts im Kanst landen weil sich nicht Politisch korrekt genug sind.


201607120605-147299138543-0.jpg
[0] "201607120605-147299138543-0.jpg"
201607120605-147299138543-1.jpg
[1] "201607120605-147299138543-1.jpg"
12.07.2016 06:15

EGAL WIE SEHR IHR SCHWEINE MICH FOLTERT UND UMZUBRINGEN VERSUCHT  MEIN KIND BLEIBT MEIN KIND DER GENE ABSTAMMUNG WEGEN. WIE MEIN LAND MEIN LAND BLEIBT WEIL DEUTSCHLAND IMMER NOCH DEN DEUTSCHSTÄMMIGEN GEHÖRT UND NICHT DEN ZUWANDERERN. ICH LÄME JA AUCH NICHT AUF DIE IDEEE ZU SAGEN MIR GEHÖRT ASIEN ODER AFRIKA. GENE / ABSTAMMUNG  KANN MAN NICHT WECHSE


201607120615-147299534853-0.jpg
[0] "201607120615-147299534853-0.jpg"
12.07.2016 06:17

Adolf Hitler hat von 1933-1945 geherrscht. Das sind 12 Jahre Judenverfolgung in denen man einigen Juden ihre Kinder vorenthalten haben dürfte.

Ich hingegen bekomme mein Kind seit Ende 2000, das sind jetzt fast 16 Jahre nicht zu gesicht. Das bedeutet Merkel ist schlimmer als Hitler.


201607120617-147299599878-0.jpg
[0] "201607120617-147299599878-0.jpg"
12.07.2016 06:19
Willkür satt Gelichberchtigung bedeute daß das Gericht eien Klage gar nicht engegenimmt je nachdem ob der Bürger in der falschen Partei ist der klagt oder perversen homosexuellen Kinderschändern nicht genügend seenr Kidner zur veerfügung stellt.

http://sch-einesystem.tumblr.com/post/147286140123/n%C3%B6tigung

12.07.2016 06:24

Wer Juristen beim Drogennehmen erwischt der darf nicht dafür sorgen daß die Öffentlicheit von der Erpressbarkeit dieser Leute durch Dealer erfährt. Wer sowas fotografiert wird weggespeerrt.Damit bei Gericht weiter ?konsumiert? werden kann.

http://sch-einesystem.tumblr.com/post/147286117458/maximilian-baehring-hoelderlinstrasse-4-d-60316
http://sch-einesystem.tumblr.com/post/147280121288/maximilian-baehring-hoelderlinstrasse-4-d-60316
http://sch-einesystem.tumblr.com/post/147286140123/n%C3%B6tigung

Wenn so jemadnem dann konfiszierung der Beweisbuider droht per Hausdruchsuchung zeigt sich wie wichtig es ist dei GEZ zu bezqahlen die Dir dann hilft unter Kollegen, pardon nicht zu zahlen wel sie NIHCT hiltft wenn wirklich füür den reporter gefärliche Berichterstatung zensiert wird.


201607120624-147299901428-0.jpg
[0] "201607120624-147299901428-0.jpg"
201607120624-147299901428-1.jpg
[1] "201607120624-147299901428-1.jpg"
12.07.2016 06:46

Wenn die Homos udn adnere geslelshcftformen wie Schlampen mit wechselenden Partnern auf die Strasse gehen dann muss deie Normalfamilie zu Hause beliben.

http://sch-einesystem.tumblr.com/post/123715524873/
http://sch-einesystem.tumblr.com/post/124412643313/
http://sch-einesystem.tumblr.com/post/123972630068/
http://sch-einesystem.tumblr.com/post/124449706258/

Finden Sie die laut Email des Ordnungsamtes fehelnden Infos!

http://take-ca.re/tumblr.com/sch-einesystem.17.htm


201607120646-147300777998-0.jpg
[0] "201607120646-147300777998-0.jpg"
201607120646-147300777998-1.jpg
[1] "201607120646-147300777998-1.jpg"
201607120646-147300777998-2.jpg
[2] "201607120646-147300777998-2.jpg"
201607120646-147300777998-3.jpg
[3] "201607120646-147300777998-3.jpg"
201607120646-147300777998-4.jpg
[4] "201607120646-147300777998-4.jpg"
201607120646-147300777998-5.jpg
[5] "201607120646-147300777998-5.jpg"